Betreff: Re: Plakate „Chinesen zum Frühstück“
Datum: Thu, 1 Dec 2011 16:53:18 +0100
Von: JPPetersen
An:

Sehr geehrte,

bei dem genannten Kabarett-Programm und -Plakat handelt es sich deutlich
erkennbar um Satire und Karikaturen. Karikaturen und Satire abzuhängen, verbieten zu wollen, ist ein Reflex, der mich stark an die Handlungsweise der chinesischen Regierung, islamistischer oder diktatorischer Staaten erinnert, gegen die sich unser Programm, insbesondere in der Tibet-Frage,
ausdrücklich inhaltlich richtet (was auch dem Trailer mit Ausschnitten zu
entnehmen ist).
Ihr Engagement in allen Ehren, aber ich kann Ihnen die Aufforderung nicht
ersparen, künftig bei der Beurteilung kabarettistischer Programme und Plakate etwas genauer
hinzusehen.

Mit freundlichen Grüßen

Jan-Peter Petersen

Advertisements

0 Responses to “Antwort des Alma Hopp Lustspielhauses vom (Achtung: Weisse Abwehrmechanismen, so predictable!)”



  1. Schreibe einen Kommentar

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s





%d Bloggern gefällt das: